Wir bemühen uns unseren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Ziel ist dabei, die von Klafka & Hinz direkt verursachten CO2‑Emissionen zu verringern. Als Dienstleistungsunternehmen entstehen diese bei uns hauptsächlich durch Reisen und den Energieverbrauch in unserem Bürogebäude.

Als zu minimierende Zielgröße haben wir die jährlichen CO2‑Emissionen je Mitarbeiter (je rechnerischer Vollzeitstelle) und Jahr festgelegt. Aktuell liegt der Wert bei 0,7 t CO2 je Mitarbeiter und Jahr. Gegenüber dem Anfangswert 2006 konnten die Emissionen je Mitarbeiter durch unsere Maßnahmen um über 70 % gesenkt werden.

In unserer CO2‑Emissions‑Statistik werden folgende Bereiche erfasst:
  • PKW-Fahrten
  • Flugreisen
  • Strombedarf
  • Heizenergiebedarf

Folgende Maßnahmen haben wir zur Reduktion unserer Emissionen umgesetzt:

Stromverbrauch
  • Kauf effizienter Rechnerkomponenten, z.B. Netzteile mit Norm 80 Plus
  • firmenweite Aktivierung der Energiesparoptionen der Bürorechner
  • Serverkonsolidierung u.a. durch Virtualisierung
  • Umstellung des Strombezuges auf Lieferung aus CO2‑armer Erzeugung
Gebäude
    altes Gebäude bis 2011
  • Gebäudesanierung: Ersatz der alten Fenster durch moderne Fenster
    (durch den Vermieter auf unseren Wunsch)
  • Ausstattung aller Räume mit elektronischen Heizkörperventilen zur dezentralen Nachtabsenkung
  • zusätzliche Außenverschattungen zur Reduktion des Kühlbedarfs im Sommer
    (durch den Vermieter auf unseren Wunsch)
    aktuelles Firmengebäude
    In dem Gebäude wird Fernwärme genutzt.
  • Optimierung der Lüftungseinstellungen unter Energiespargesichtspunkten
  • Umstellung der Beleuchtung auf LEDs
  • Außenbeleuchtung umgestellt auf Bewegungssensoren statt Dauerlicht
Reisen
  • Ausstattung aller reisenden Mitarbeiter mit einer BahnCard
  • Beschaffung verbrauchsarmer Firmen-Fahrzeuge, z.B. Audi A2 1.2 TDI mit Durchschnittsverbrauch von real unter 3,5l/100 km und einer kombinierten CO2‑Emission von 86 g/km
Kompensation
Ergänzend zu unseren Bemühungen die CO2‑Emissionen zu reduzieren, kompensieren wir die verbleibenden Emissionen in ihren Auswirkungen auf das Klima durch finanzielle Unterstützung von CDM‑Projekten in voller Höhe über www.atmosfair.de.


Verlauf der CO2‑Emissionen


Die Fahrten zur Arbeitsstelle sind in unserem CO2‑Monitoring nicht enthalten, da sie aus unserer Sicht zu dem privaten Verantwortungsbereich unserer Mitarbeiter gehören. Um hier klimarelevante Verbesserungen anzustoßen fördern wir die Fahrradnutzung auf dem Weg zur Arbeit durch eine Vielzahl von Maßnahmen. In diesem Rahmen sind wir im Jahr 2012 als "fahrradfreundlichster Arbeitgeber" der Städteregion Aachen ausgezeichnet worden.